„Moving Artists“ – Fotoausstellung im Rathaus Gelnhausen

Organisiert hat die Ausstellung Franz Grob zusammen mit Rudolf Bender von den Fotofreunden Gelnhausen-Hasselroth, der die jungen Hobby-Artisten bereits seit 2013 bei ihren Auftritten ehrenamtlich begleitet und fotografiert. Auch zahlreiche Trainingseinheiten hat Bender schon fotografisch festgehalten.

Die Vernissage zu „Moving Artist“ findet am 12. Juni um 18 Uhr im Foyer des Rathauses der Stadt Gelnhausen statt. Gezeigt werden Fotos von den Anfängen bis zur Gegenwart.

Weiterlesen

Ausstellung: Vergangene Zeiten II

Unter diesem Thema stellt unser Mitglied Carsten Wolf zur Zeit im Foyer des Rathauses Gelnhausen aus. Gezeigt werden Fotos von sogenannten „Lost Places“, ehem. Fabrikanlagen die jetzt dem Verfall preisgegeben sind. Daneben sind noch Fotos von Orten mit einer besonderen Vergangenheit, wie das ehemalige KZ-Mittelbau Dora in Nordhausen oder die alte Großmarkthalle in Frankfurt zu sehen.

Die Stimmung, die diese alten Gebäude in sich bergen und den Charme der leeren und verfallenen Hallen ist das, was Carsten Wolf daran fasziniert. Dies hat er durch Umwandlung in Schwarz-Weiß und einer leicht erhöhten Sättigung bei Farbaufnahmen versucht wiederzugeben. Alle Fotos sind von der Aufnahme über die Bearbeitung bis zum Druck von ihm selbst erstellt worden.

Die Ausstellung ist noch bis zum 06.5. zu den Öffnungszeiten des Rathauses Gelnhausen (www.gelnhausen.de) zu sehen.

Ausstellung: Streetfotografie in Istanbul

Unser Mitglied Stefan Wüsten zeigt aktuell Aufnahmen aus seinem Kurztrip nach Istanbul aus dem vergangenen Jahr. Die Fotos sind noch bis zum Jahreswechsel in der Galerie im Rathaus Gelnhausen ausgestellt.

 

Großartige Eröffnung am Donnerstagabend

„Möge das Spektakel beginnen“, mit diesen Worten eröffnete Kaiser Friedrich I. Barbarossa zusammen mit seiner Gemahlin Beatrix (Gerhard und Marah Naumann) die Fotoausstellung zur Stadtrechtefeier im Rathaus von Gelnhausen. Zuvor hatten Bürgermeister Thorsten Stolz und der 1. Vorsitzende der Fotofreunde Dr. Stefan Wüsten die zahlreichen Gäste begrüßt. 

Weiterlesen

Am Donnerstag, 3. September: Kaiserpaar eröffnet Bildernachlese zur Historischen Stadtrechtsfeier 2015

Rund 300 stimmungsvolle und detailreiche Aufnahmen von der diesjährigen Historischen Stadtrechtsfeier zeigen die Fotofreunde Gelnhausen vom 3. September bis 16. Oktober im Rathaus Gelnhausen. Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 3. September, 19 Uhr, haben sich ganz besondere Gäste angesagt: Kaiser Friedrich I. Barbarossa und seine Gattin Beatrix, dargestellt von Gerhard Naumann und Marah Naumann, eröffnen die Bildernachlese vom historischen Spektakel, das am zweiten Juni-Wochenende 20000 zahlende Gäste in der historischen Altstadt begeisterte. Zu dieser Ausstellungseröffnung mit dem Kaiserpaar, den Aktiven der Fotofreunde Gelnhausen und Bürgermeister Thorsten Stolz sind alle Interessierten herzlich ins Foyer des Rathauses am Obermarkt eingeladen.

Foto: Alexander Schopbach

Foto: Alexander Schopbach

Die Fotofreunde Gelnhausen zeigen in ihrer Ausstellung das komplette Spektrum der Historischen Stadtrechtsfeier. „Wir haben Details eingefangen und die Stimmung und die Charaktere festgehalten“, berichtet der Vorsitzende Dr. Stefan Wüsten. Für den Verein begaben sich beim mittelalterlichen Spektakel im historischen Gelnhausen auf Motivsuche: Denis Neumann, Andreas Frank, Dagmar Runkel, Edith Stenger, Joachim Wohlfromm, Peter Rücker, Rainer Fuchs, Holger Saß, Dirk Mueller und Stefan Wüsten. 450 Aufnahmen fanden den Weg in die erste Auswahl, einzeln und als Collagen sind in der Ausstellung im Foyer des Rathauses nun 300 Bilder zu sehen.

„Bei der historischen Stadtrechtsfeier, an der rund 60 heimische Vereine, Verbände und Organisationen teilnahmen, hat sich Gelnhausen von seiner besten Seite präsentiert. Es ist eine feine Sache, dass wir diese gelungene Feier jetzt noch einmal mit einer Fotoausstellung Revue passieren lassen können“, dankt Bürgermeister Thorsten Stolz den Fotofreunden für ihr Engagement und hofft auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher der Fotoausstellung. Der Rathauschef betont, die Stadtrechtsfeier zeigte einmal mehr, dass die Gelnhäuser viel erreichen können, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen und sich einbringen. Die für die Ausstellung ausgewählten Fotos zeigten das eindrucksvoll.

Gerhard Naumann feierte 2015 Premiere als Friedrich I., auch genannt Barbarossa. An seiner Seite: Seine Tochter Marah Naumann als Kaiserin Beatrix. Unter dem Dach der Gelnhäuser „Schelme“ stellten sie gemeinsam mit 50 Darstellern und Helfern vor und hinter den Kulissen während der Historischen Stadtrechtsfeier auf der Hauptbühne vor der Peterskirche den Reichstag von 1180 nach. Bei diesem wohl bedeutendsten Reichstag in Gelnhausen besiegelte Barbarossa ein Urteil gegen Heinrich den Löwen, der dadurch entmachtet wurde und sein Stammherzogtum Sachsen verlor. Die Darstellung dieses Reichstages, dessen Auswirkungen zu einer umfangreichen Neuordnung der Fürstentümer führte, ist stets fester Bestandteil der Historischen Stadtrechtsfeier, die alle fünf Jahre stattfindet. So erlebten tausende Zuschauer auch in diesem Jahr ein Theaterstück, das eindrucksvoll die damaligen Ränkespiele der Fürsten rund um Barbarossa zeigte.

Die Fotofreunde  Gelnhausen gründeten sich nach diversen Kursen bei der Volkshochschule. Einige Teilnehmer hatten nach Kursende den Wunsch, ihrem Hobby noch intensiver als bisher nachzugehen. Erfahrungs- und Ideenaustausch sowie gemeinsame Aktivitäten mit anderen Fotofreunden waren das Ziel – und natürlich auch eine Präsentation der eigenen Ergebnisse zwecks qualifizierter Beurteilung. So begannen die Gruppenaktivitäten 1992 mit acht Mitgliedern. Bereits 1993 stieg die Mitgliederzahl auf 15. Heute sind es rund 30 Fotografen, der größte Teil von ihnen sind aktive Mitglieder. Im Jahr 2002 folgte die Gründung des eingetragenen Vereins „Fotofreunde Gelnhausen e.V“. Einmal im Monat treffen sich die Mitglieder, um ihre Fotoergebnisse zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Daneben stehen interne Fotowettbewerbe, Ausflüge zu verschiedenen Veranstaltungen und Themen oder Workshops auf der Agenda. Tradition haben auch die jährlichen Ausstellungen, die entweder im Rathaus Gelnhausen oder im Main-Kinzig-Forum stattfinden. Die Fotofreunde treffen sich immer am zweiten und vierten Mittwoch eines Monats um 20 Uhr in der Gaststätte Spieker in Hailer.

Vorbereitung der Ausstellung auf Hochtouren