Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr

Bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Mittwoch konnte der erste Vorsitzende Stefan Wüsten über vielfältige Aktivitäten im vergangenen Jahr berichten. Diskussion gab es bei einem Antrag auf Auflösung des Vereins, der letztlich abgelehnt wurde.

“Viel positive Rückmeldung gab es für die Ausstellung: Tschüss DDR”, so Wüsten. Ettliche Schulklassen haben die Ausstellung besucht. Auf Wunsch von Landrat Gießmann wird die Ausstellung demnächst in Gotha zu sehen sein. Zusammen mit dem Zentrum für Regionalgeschichte wird zurzeit eine Dokumentation zur Ausstellung zusammengestellt, die im Herbst erscheinen soll. Auch die Ausstellung “Gelnhausen und die EU” im Gelnäuser Rathaus wurde von Wüsten als Erfolg bewertet. Auszüge dieser Ausstellung wurden auch während der Meerholzer Kulturtage gezeigt.

Zahlreiche Ausflüge und Wettbewerbe wurden von den knapp 40 Vereinsmitgliedern gut angenommen. Auch für dieses Jahr sind wieder zahlreiche Aktitäten geplant. Daneben informierte Stefan Wüsten die Mitglieder, dass Bürgermeister Thorsten Stolz die Fotofreunde gebeten habe, die Stadtrechtefeier im Mai zu dokumentieren. Auch daraus könnte eine Ausstellung entstehen. Für Dezember ist außerdem eine Ausstellung im Main-Kinzig-Forum geplant, genauere Informationen werden die Fotofreunde zeitnah mitteilen.

Für viel Diskussion sorgte der Antrag eines Mitgliedes auf Auflösung des Vereins. Der Antragsteller wollte seine Eingabe als Denkanstoß verstanden. Die Meinungen dazu waren gespalten. Einige Mitglieder errinnerten an die Zeit vor der Gründung. Damals sei alles reibungslos und in lockerer Form verlaufen. “Andererseits stehe dem Verein durch die Beiträge ein bestimmtes Budget für gemeinsame Anschaffungen zur Verfügung”, so Wüsten. Zudem besitzt ein Verein als Ansprechpartner für die Stadt und den Kreis einen anderen Stellenwert. Vier Mitglieder stimmten für die Auflösung, sieben waren dagegen dagegen. Fünf Fotofreunde enthielten sich der Stimme.

Carsten Wolf gewinnt den ersten internen Wettbewerb im Jahr 2010

Am vergangenen Mittwoch fand der erste interne Fotowettbewerb der Fotofreunde Gelnhausen in diesem Jahr statt. Die Mitglieder konnten je drei Fotos mit freier Themenwahl einreichen. Sieben Mitglieder beteiligten sich mit 20 an diesem Wettbewerb.

Knapper Sieger wurde Carsten Wolf mit seinem Foto aus der Frankfurter U-Bahn (7,1 Punkte).

1.Platz Carsten Wolf

Thilo Waitz belegte mit seinem Foto einer Schlange (7,0) den zweiten Platz. Erfreuliches auch für unser neues Mitglied Peter Lutz. Er teilt mit seinem Foto einer mittelalterlichen Szene auf der Ronneburg den dritten Platz mit Thilo Waitz.

Ausstellung “Best Of” im Rathaus Gelnhausen

Ein “Best Of” ihres Schaffens des letzten Jahres zeigen die Fotofreunde Gelnhausen in einer Ausstellung, die vom 09.03 – 09.04.2010 im Rathaus Gelnhausen zu sehen ist.

In dreißig großformatigen Abzügen finden sich Motive von Ausflügen der Fotofreunde, wie der Frankfurter U-Bahn oder aus Bamberg. Aber auch eigene Reisen der Mitglieder z.B. in die Lausitz oder in die Vereinigten Arabischen Emirate finden Einklang.

Nicht fehlen darf der künstlerische Aspekt. Hier finden sich neben Schwarzweiß-Fineart-Prints verfremdete Aufnahmen.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Montag, dem 08.03. um 17:30 Uhr möchten wir Sie recht herzlich einladen.

Die Fotos sind dann vom 09.03. – 09.04.2010 zu den Öffnungszeiten (Mo, Mi, Do 7:30-16:30; Di 7:30-18:00; Fr 7:30-13:00) im Rathaus Gelnhausen, Obermarkt 7, zu sehen.