Fotofreunde verstärken Zusammenarbeit mit Behindertenwerk

Nach dem großen Erfolg der zwei Kalender “Architekturjuwelen” und “Natur”, die das Behindertenwerk Main-Kinzig aus Motiven der Fotofreunde Gelnhausen zusammengestellte, werden auch in diesem Jahr wieder zwei Kalender in Zusammenarbeit mit den Fotofreunden erstellt. Aus diesem Grund besuchten die Fotofreunde Gelnhausen, vertreten durch den 1.Vorsitzenden Stefan Wüsten und Pressesprecher Carsten Wolf, den Stand des Behindertenwerkes auf der Wächtersbacher Messe.

Auf dem Stand des Behindertenwerk (Halle 20, Stand 2033) sind großformatige Abzüge von Fotos der Fotofreunde Gelnhausen zu sehen, die die REHA-WERKSTATT OST unter der Leitung von Christa Hummel erstellt hat.

Innerhalb der REHA-WERKSTATT OST, die in Bad-Soden Salmünster beheimatet ist, wurde im Jahr 2009 ein neuer Dienstleistungsbereich DerFOTOBUCHLADEN eingerichtet. Und so ist bereits auch ein Fotobuch von unserem Mitglied Werner Schindler auf dem Stand zu sehen.

Weitere Informationen über das Produktangebot und die REHA-WERKSTATT OST erfahren Sie im Internet unter http://www.derfotobuchladen.de

“Tschüss DDR” jetzt in Gotha

Ausstellung im Landratsamt des Partnerkreis zu sehen

Eine Perspektive auf das Leben in der DDR zeigen seit letzter Woche die Fotofreunde Gelnhausen e.V. im Landratsamt Gotha. Der Kontakt zu dem Landkreis Gotha / Thüringen kam im Rahmen der Feierlichkeiten zum Mauerfall im letzten Herbst in Gelnhausen zustande. Der Landrat von Gotha, Konrad Gießmann, hatte damals den Wunsch geäußert, Teile der Ausstellung auch nach Gotha zu holen. Diesem Wunsch kamen die Fotofreunde Gelnhausen gerne nach.

“Wir freuen uns sehr, dass es möglich ist, eine Auswahl von Bildern der Fotofreunde Gelnhausen bei uns präsentieren zu können”, so Landrat Konrad Gießmann bei der Eröffnung. Er lud außerdem die Schulen in das Landratsamt ein, um die Ausstellung zu besichtigen, denn viele Schüler wissen heute nicht, was sich damals in der DDR abspielte.

Die Motivwahl ist inhaltlich dreigeteilt: Neben Motiven aus dem Alltag der DDR sind auch die von Carsten Wolf und Stefan Wüsten erarbeiteten Porträts ehemaliger DDR-Bürger und die Fotostrecke aus dem ehemaligen Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen von Stefan Wüsten zu sehen.

Für die Fotofreunde Gelnhausen waren Holger Saß und Pressesprecher Carsten Wolf bei der Eröffnung anwesend. Wolf dankte dem Landrat für die Möglichkeit, diese Ausstellung auch überregional zeigen zu dürfen. Auch schilderte er die Entstehungsgeschichte der Ausstellung, die von der Leiterin des Amtes für Kultur und Sport des Main-Kinzig-Kreise, Frau Renate Nettner-Reinsel, angeregt wurde.

Der Main-Kinzig-Kreis und der Landkreis Gotha pflegen seit 1990 eine kommunale Partnerschaft. Sie war möglicherweise die erste Partnerschaft zweier Landkreise dies- und jenseits der einstigen innerdeutschen Grenze.