Wettbewerb: Rot

Die Farbe Rot wird meistens als Warn- und Signalfarbe wahrgenommen. Nicht umsonst fallen einem rote Ampeln und rot umrandete Hinweisschilder sofort ins Auge. Auch roten Lebensmitteln kommt eine besondere Bedeutung zu, da sie für eine bestimmte Geschmacksrichtung stehen – so werden rote Erdbeeren häufig als besonders süß und aromatisch empfunden.

Bei der Umsetzung der Bilder kam dann vor allem darauf an, dass die Farbe Rot eindeutig “heraussticht” – egal ob als überraschendes Detail oder bildfüllendes Stilelement. Die Ergebnisse sprechen für sich. 8 Hobbyfotografen aus den Reihen der Fotofreunde beteiligten sich am Wettbewerb, eine gute Beteiligung. Schnell standen die Favoriten fest und so ist es nicht verwunderlich, dass Platz 1 mit fast einem Punkt Vorsprung auf Platz 3 vergeben wurde. Herzlichen Glückwunsch an Rudi und Werner für ihr tolles Foto und den Sieg im dritten Wettbewerb 2014.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Besuch der Photokina

IMG_0810

Es ist Photokina-Zeit und so haben sich am gestrigen Freitag vier Fotofreunde auf den Weg nach Köln gemacht, um sich mit den kommenden Neuheiten vertraut zu machen. Daneben gab es noch einige Fotoausstellungen zu sehen, die es zu bewundern galt.

Einen kompletten Bericht findet ihr hier .

Von links: Denis, Carsten, Stefan und Birgit.

Von links: Denis, Carsten, Stefan und Birgit.

Präsidium des Kreistages besucht Fotoausstellung „Schön ist es hier“

_DWN3714

Der Kreistagvorsitzender Rainer Krätschmer besuchte in Begleitung von Präsidiumsmitglied Uwe Häuser und Referatsleiter Sitzungsdienste Karl-Heinz Schmitt kürzlich die Ausstellung der Fotofreunde Gelnhausen „Schön ist es hier“ im Main-Kinzig-Forum. Unter fachkundiger Führung durch den Vereinsvorsitzenden Dr. Stefan Wüsten und Vereinsfotograf Denis Neumann, die sich erfreut über das Interesse des Kreistagvorsitzenden zeigten, wurden die schönen Seiten des Main-Kinzig-Kreises ins richtige Licht gesetzt. Immerhin handelt es sich um die drittgrößte Ferienregion in Hessen, die von Ramholz bis Hanau sehr viele schöne Motive zu bieten hat.

Die mittelalterlichen Burgen, Naturparks, die malerischen Altstädte und moderne Bauten wurden von den Hobbyfotografen durch gekonnten Einsatz von Belichtungszeit, Infrarot-Effekten und Farbeinstellungen so in Szene gesetzt, dass dem Betrachter selbst bekannte Orte in einer ganz neuen Perspektive erscheinen. Zum Abschluss des ansprechenden Rundganges dankte Kreistagvorsitzender Krätschmer den Begleitern Dr. Stefan Wüsten und Denis Neumann und wünschte den Fotofreunden Gelnhausen weiterhin viel Spaß und Erfolg für ihr schönes und technisch anspruchsvolles Hobby. „Unser Kreis verdient es allemal, so professionell und für ein breites Publikum zugänglich in Szene gesetzt zu werden“, stellte Krätschmer fest.