Ausstellung: “Tschüss DDR” eröffnet

Im Foyer des Main-Kinzig-Forums in Gelnhausen zeigen die Fotofreunde Gelnhausen zur Zeit ihre Ausstellung “Tschüss DDR”. Die unter der Schirmherrschaft des Landrates Erich Pipa entstandene Ausstellung wurde zusammen mit dem Gelnhäuser Tageblatt erarbeitet. Zu sehen sind neben Fotos aus der ehemaligen DDR auch Zeitzeugenberichte von Menschen, die vor oder nach dem Mauerfall im Altkreis Gelnhausen ihr neues Zuhause gefunden haben. Desweiteren sind Gegenstände aus dem Alltagsleben der DDR in Vitrinen ausgestellt. Bei der Eröffnung waren neben den befragten Zeitzeugen auch zahlreiche Ehrengäste, darunter der Landrat Konrad Gießmann aus Gotha und die Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe und Dr. Peter Tauber, anwesend.

Viel Lob bekamen die Fotofreunde von Schirmherr Erich Pipa: “Es ist alles vorhanden, von A wie Ausweis bis Z wie Zeitzeugen.” Viele Bürger der ehemaligen DDR hätten damals “Tschüss” gesagt und im Main-Kinzig-Kreis eine neue Heimat und Zukunft gefunden. “Die Anteilnahme und die Freunde in der Bevölkerung war riesegroß, als die Menschen damals aus der ehemaligen DDR in den Westen kamen”, so Pipa. Die Fotofreunde errinnerten mit dieser Ausstellung an diese 20 Jahre der jüngeren Geschichte.

Der Landrat bedankte sich auch bei den Zeitzeugen, die ihr persönliches Schicksal einer breiten Öffentlichkeit offenbarten und so einen wesentlichen Beitrag zur Ausstellung leisteten. Im Auftrag der Fotofreunde Gelnhausen überbrachte das Vorstandsmitglied Björn Lange die Grüße an die Gäste der Vernissage. Carsten Wolf von den Fotofreunden konnte von den interessanten Geschichten der Zeitzeugen berichten, die Stefan Wüsten und er während der Interviews erfuhr.

Den Wunsch von Landrat Erich Pipa, dass diese Ausstellung demnächst auch in Gotha zu sehen sein sollte, nahm sein Amtskollege Konrad Gießmann gerne auf. Er werde es möglich machen, damit diese Ausstellung auch dort gezeigt werden. Ein erster Termin wurde schon besprochen und so kann es sein, dass die Fotofreunde Gelnhausen im April/Mai des nächsten Jahres sich mit ihren Bildern im Gepäck auf den Weg nach Gotha machen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 27.November im Foyer des Main-Kinzig-Forums zu sehen.

Ausstellung: “Tschüss DDR”

„Tschüss DDR – 20 Jahre Mauerfall“ – so lautet das Thema der Ausstellung der Fotofreunde Gelnhausen, die vom 02.11 – 27.11.2009 im Foyer des Main-Kinzig-Forums zu sehen ist.

Die Fotofreunde Gelnhausen haben auch diesmal versucht, das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln darzustellen. Dr. Stefan Wüsten und Carsten Wolf besuchten in den Wochen vor der Ausstellung zusammen mit dem Gelnhäuser Tageblatt Bürger aus der ehemaligen DDR, die ihrem Staat aus den unterschiedlichsten Beweggründen den Rücken gekehrt und sich nach oder schon vor der Wende im Altkreis Gelnhausen ein neues Zuhause aufgebaut haben. Aus ihren sehr interessanten Geschichten und die erschütternden Schicksale, die teils dahinter stehen, nehmen die beiden Zitate und präsentieren sie zusammen mit einem klassischen Schwarz-Weiß-Portrait im Großformat.

Des weiteren sind zahlreiche, persönliche „Erinnerungsstücke“ der Interviewten aus der DDR-Zeit zu sehen. In den drei großen Vitrinen werden aber auch einige DDR-Schätzchen der Fotofreunde zu finden sein. Vom Parteibuch über selbstgeklopfte Mauerstücke bis zu legendären Amiga-Platten reicht hier die Spannbreite.

Einen großen Raum der Ausstellung nehmen Fotografien aus dem Gebiet der ehemaligen DDR ein. Die Zeitspanne erstreckt sich dabei von 1984 bis zu aktuellen Aufnahmen aus 2009. Zu sehen ist auch das Bildergebnis aus zwei Tagesfahren, die einige Mitglieder der Fotofreunde dieses Jahr nach Gotha unternahmen. Hierbei sind die Fotos künstlerisch bearbeitet und in einen neuen Zusammenhang gestellt worden.

Unterstützt wird die Ausstellung vom Amt für Kultur und Sport des Main-Kinzig-Kreises, dessen kommissarische Leiterin Renate Nettner-Reinsel eigene Fotos vom Abbau der Mauer 1990 beisteuert.

Die Vernissage findet am 30. Oktober ab 17:45 durch Landrat Erich Pipa statt. Bereits ab 16:00 startet ein großer Festakt anlässlich des Mauerfalls am 9. Nov. 1989 im Barbarossasaal des Main-Kinzig-Forums. Jeder Interessierte ist hierzu herzlich eingeladen.

Die Ausstellung ist vom 02.11. – 27.11.2009 zu den Öffnungszeiten (Montag – Donnerstag 8:00 – 18:00 Uhr, Freitag 8:00 – 14:00 Uhr) des Main-Kinzig-Forums, Barbarossastr. 24 in Gelnhausen, zu sehen.

 

Wettbewerb: Grün

Am vergangenen Mittwoch fand der dritte interne Wettbewerb in diesem Jahr statt. Thema war die Farbe “Grün”. Sechs Fotografen mit insgesamt 18 Fotos beteiligten sich daran.

Sieger wurden Stefan Wüsten und Thilo Waitz, der auch den dritten Platz belegte. Den vierten Platz belegte Dieter Waschinger.

1.Platz Stefan Wüsten

Ausflug nach Wetzlar

Am Samstag den 12.9.09 ging der Tagesausflug der Fotofreunde Gelnhausen nach Wetzlar. Besucht wurde das Viseum (Haus der Optik + Feinmechanik) wo wir tolle Experimente selber machen konnten.

Im Anschluss ging über den Wochenmarkt ( Stärkung muss auch sein !) in den Dom. Die Historische Altstadt mit ihren vielen alten Fachwerkhäusern und die alte Lahnbrücke waren beliebte Fotomotive die auch ausgiebig genutzt wurden.

Auf der Rückreise wurde noch das Kloster Arnsburg besucht. Dort war der alte Kreuzgang der Anziehungspunkt. Am Späten Nachmittag ging es dann auf die Heimreise- ein toller Tag mit schönem Wetter und einer guten Fotoausbeute ging zu Ende.

Fotofreunde suchen ehemalige DDR-Bürger

Anlässlich des 20. Jahrestages des Mauerfalls suchen die Fotofreunde Gelnhausen zusammen mit dem Gelnäuser Tageblatt für eine im November geplante Ausstellung ehemalige DDR-Bürger, die ihre ganz persönliche Geschichte erzählen. Die Schirmherrschaft für diese Ausstellung hat Landrat Erich Pipa übernommen.

Weiterlesen

Bildbewertung von fremden Bildern

Bei unserem nächsten Fotostammtisch am 12.08.09 wollen wir Fotos von einem anderen Club bewerten und anschließend die Bewertungen vergleichen.