Programm für 2011

Das Programm für das kommende Programm steht und bietet wieder viele interessante Aktivitäten. So werden wir dieses Jahr verstärkt in Projekten arbeiten. Geplant ist neben einer Zusammenarbeit mit dem Radiomuseum Altenhaßlau auch ein Porträt der Sportstadt Gelnhausen.

Desweiteren werden wir eine Wechselausstellung im Rathaus Gelnhausen haben. Hier hat jedes Mitglied die Möglichkeit je einen Monat Zeit sich zu präsentieren. Daneben werden wir die Räumlichkeiten des Kreisgesundheitsamtes mit unseren Fotos aufwerten.

Flyer Programm 2011

Sonderheft würdigt Ausstellung “Tschüss DDR!”

Am 30. Oktober 2009 fand im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen ein Festakt anlässlich der Jubiläen “60 Jahre Bundesrepublik Deutschland und 20 Jahre Fall der Mauer” statt. Die eigens für diesen Anlass konzipierte Ausstellung “Tschüss DDR” der Fotofreunde Gelnhausen e.V. erschien dem Zentrum für Regionalgeschichte einer bleibenden Dokumentation wert und so erschien knapp ein Jahr später zu den Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands am 03.Oktober 2010, sowie zum 20-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen den Landkreisen Gotha und Main-Kinzig, ein Sonderheft darüber.

Das Sonderheft kann im Main-Kinzig-Forum erworben werden. Eine Leseprobe finden Sie im Anhang.

Sonderheft Tschuess DDR

Fotofreunde verstärken Zusammenarbeit mit Behindertenwerk

Nach dem großen Erfolg der zwei Kalender “Architekturjuwelen” und “Natur”, die das Behindertenwerk Main-Kinzig aus Motiven der Fotofreunde Gelnhausen zusammengestellte, werden auch in diesem Jahr wieder zwei Kalender in Zusammenarbeit mit den Fotofreunden erstellt. Aus diesem Grund besuchten die Fotofreunde Gelnhausen, vertreten durch den 1.Vorsitzenden Stefan Wüsten und Pressesprecher Carsten Wolf, den Stand des Behindertenwerkes auf der Wächtersbacher Messe.

Auf dem Stand des Behindertenwerk (Halle 20, Stand 2033) sind großformatige Abzüge von Fotos der Fotofreunde Gelnhausen zu sehen, die die REHA-WERKSTATT OST unter der Leitung von Christa Hummel erstellt hat.

Innerhalb der REHA-WERKSTATT OST, die in Bad-Soden Salmünster beheimatet ist, wurde im Jahr 2009 ein neuer Dienstleistungsbereich DerFOTOBUCHLADEN eingerichtet. Und so ist bereits auch ein Fotobuch von unserem Mitglied Werner Schindler auf dem Stand zu sehen.

Weitere Informationen über das Produktangebot und die REHA-WERKSTATT OST erfahren Sie im Internet unter http://www.derfotobuchladen.de

Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr

Bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Mittwoch konnte der erste Vorsitzende Stefan Wüsten über vielfältige Aktivitäten im vergangenen Jahr berichten. Diskussion gab es bei einem Antrag auf Auflösung des Vereins, der letztlich abgelehnt wurde.

“Viel positive Rückmeldung gab es für die Ausstellung: Tschüss DDR”, so Wüsten. Ettliche Schulklassen haben die Ausstellung besucht. Auf Wunsch von Landrat Gießmann wird die Ausstellung demnächst in Gotha zu sehen sein. Zusammen mit dem Zentrum für Regionalgeschichte wird zurzeit eine Dokumentation zur Ausstellung zusammengestellt, die im Herbst erscheinen soll. Auch die Ausstellung “Gelnhausen und die EU” im Gelnäuser Rathaus wurde von Wüsten als Erfolg bewertet. Auszüge dieser Ausstellung wurden auch während der Meerholzer Kulturtage gezeigt.

Zahlreiche Ausflüge und Wettbewerbe wurden von den knapp 40 Vereinsmitgliedern gut angenommen. Auch für dieses Jahr sind wieder zahlreiche Aktitäten geplant. Daneben informierte Stefan Wüsten die Mitglieder, dass Bürgermeister Thorsten Stolz die Fotofreunde gebeten habe, die Stadtrechtefeier im Mai zu dokumentieren. Auch daraus könnte eine Ausstellung entstehen. Für Dezember ist außerdem eine Ausstellung im Main-Kinzig-Forum geplant, genauere Informationen werden die Fotofreunde zeitnah mitteilen.

Für viel Diskussion sorgte der Antrag eines Mitgliedes auf Auflösung des Vereins. Der Antragsteller wollte seine Eingabe als Denkanstoß verstanden. Die Meinungen dazu waren gespalten. Einige Mitglieder errinnerten an die Zeit vor der Gründung. Damals sei alles reibungslos und in lockerer Form verlaufen. “Andererseits stehe dem Verein durch die Beiträge ein bestimmtes Budget für gemeinsame Anschaffungen zur Verfügung”, so Wüsten. Zudem besitzt ein Verein als Ansprechpartner für die Stadt und den Kreis einen anderen Stellenwert. Vier Mitglieder stimmten für die Auflösung, sieben waren dagegen dagegen. Fünf Fotofreunde enthielten sich der Stimme.

Behinderten-Werk und Fotofreunde bringen Kalender heraus

Die Reha-Werkstatt Ost in Bad Soden-Salmünster hat zwei neue Jahreskalender 2010 herausgebracht. Die Kalender sind zusammen mit den Fotofreunden Gelnhausen entstanden. “Architekturjuwelen” zeigt neben der Peterskirche unter anderem auch den Marktplatz von Steinau und das Backhaus in Hain-Gründau. Der zweite Kalender “Naturmomente” zeigt Aufnahmen aus der Landschaft zwischen Vogelsberg, Spessart und Rhön.

“Die Zusammenarbeit mit den Fotofreunden macht großen Spaß”, so Christa Hummel, Leiterin der Reha-Werkstatt Ost. In der Einrichtung des Behinderten-Werks Main-Kinzig sind Menschen mit physischen oder seelischen Erkrankungen beschäftigt. Dort können sie in unterschiedlichen Bereichen den Weg zurück in das Arbeitsleben finden und sich beruflich weiterqualifizieren. Auch für 2011 sind wieder zwei Kalender vorgesehen.

Die aktuellen Kalender sind im Main-Kinzig Forum (Barbarossastrasse) und im Cafe “Lilli Marleen” (vor der Kaserne 6) in Gelnhausen, sowie im “1-2-3 Markt” (Sprudelallee 9a) und der Reha Ost (Berliner Str. 7) in Bad Soden-Salmünster erhältlich.

Grillfest der Fotofreunde

Am letzten Wochenende feierten die Fotofreunde ihr diesjähriges Grillfest. Das Wetter spielte mit und so konnte bei Speis und Trank Erfahrungen ausgetauscht werden.

Zehn Fotofreunde, zum Teil mit Familie, trafen sich bei Grillmeister Andreas Frank zum gemütlichen Beisammensein.

Weiterlesen