Parallel zur Ausstellung “Die Besten 2018-2020” zeigen die Fotofreunde Gelnhausen-Hasselroth e.V. Aufnahmen vom jüdischen Friedhof in Hanau, die im April 2019 bei einer Exkursion entstanden sind.

“Hier in der ehemaligen Synagoge von Gelnhausen ausstellen zu dürfen, sehen wir, die Fotofreunde Gelnhausen-Hasselroth e.V. sowohl als Ehre an, als auch als Verpflichtung. Als Verpflichtung nämlich, würdevoll mit diesem geschichtsträchtigen Ort umzugehen, gerade in den aktuellen Zeiten in denen ein Gegenhalten unserer demokratischen Gesellschaft gegen aufkeimenden Antisemitismus und Rassismus mehr denn je von Nöten ist.”, so Joachim Wohlfromm, der Initiator der damaligen Fototour.

Die Aufnahmen werden um den barocken Thoraschrein, der in Hessen seinesgleichen sucht, gruppiert, um diesen Bereich von unserer ansonsten eher sachlich gehaltenen Ausstellung zu trennen.

Diese Sonderausstellung ist nur im Rahmen des Barbarossamarktes, vom 6.-8. März in der Zeit von 11-18 Uhr zu sehen. Mitglieder der Fotofreunde stehen für Fragen zur Verfügung.